Sozial- und Erziehungsdienst

Die sozialen Dienste brauchen mehr Personal. Ob in Kitas, bei der Jugendarbeit oder in der Behindertenhilfe – allerorts müssen sich zu wenige Beschäftigte um zu viele Menschen kümmern. Dagegen regt sich Widerstand.

Aktuelles von den Sozial- und Erziehungsdiensten

  • 11.08.2014

    Kita-Konferenz 2014

    Geänderte Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen in Kindertageseinrichtungen sind die Themen der Kita-Konferenz 2014.
  • 16.05.2014

    KiBiz-Revision

    Auf Initiative kirchlicher Interessensvertretungen hat ein breites Bündnis aus Mitarbeitervertretungen von Kirchen und Sozialverbänden sowie der Gewerkschaft ver.di NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aufgefordert, sich persönlich in das Gesetzgebungsverfahren zur Revision des Kinderbildungsgesetzes NRW (KiBiz) einzubringen
  • 08.04.2014

    Mehr Qualität für Kitas

    Ein wesentlich größeres Augenmerk auf die Qualitätssteigerung bei der Betreuung von Kindern hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in NRW angemahnt.
  • 08.04.2014

    -10 Jahre offene Ganztagsgrundschule-

    …unter diesem Titel hatte die SPD Fraktion im NRW Landtag die Beteiligten des offenen Ganztags am 25. März 2014 zum „Landtagstalk“ in ihren Fraktionssaal eingeladen.
  • 08.04.2014

    Zwischen allen Stühlen

    Ob Erzieherin, Integrationshelfer, Schulsozialarbeiterin oder Ergänzungskraft, der Arbeitsalltag in der Offenen Ganztagsschule ist ungeregelt und durch hohe Anforderungen an die Beschäftigten gekennzeichnet.
  • 04.04.2014

    Gleiche Chancen für alle Kita-Kinder

    ver.di fordert bundesweit gute einheitliche Rahmenbedingungen in den Kindertagesstätten, um allen Kindern gleiche Bildungsvoraussetzungen und den Familien durch die Kinderbetreuung gleiche Lebensbedingungen zu garantieren.

ver.di Kampagnen